Verwaltung  Sprechstunden & Termine  Rundschreiben  Allfälliges

Bericht Generalversammlung 2021

Nachdem pandemiebedingt die fällige Generalversammlung immer wieder verschoben werden musste konnte diese am vergangenen Dienstag unter strikter Einhaltung der Coronaregeln durchgeführt werden.
Nachdem die Beschlussfähigkeit  erlangt wurde eröffnete der Obmann die Versammlung.
Kollege Klon stellte den Antrag auf die Verlesung des Protokoll 2019 zu verzichten. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.
Nach der Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder verlas Kurt Mistelbauer vom Wahlkomitee den Wahlvorschlag. Es wurden alle vorgeschlagenen Funktionäre gewählt und diese nahmen die Wahl auch an.

Dr. Trachtenberg hatte den schriftlichen Antrag gestellt etwaigen „Überhang“ von Sträuchern oder Bäumen bis zur Grundgrenze zurückschneiden zu lassen. Der Antrag wurde angenommen.

Die Vereinsleitung stellte den Antrag den Vereinsbeitrag, dieser wurde seit vielen Jahren gleich belassen,  von derzeit €9,- auf €30.- zu erhöhen. Antrag  wurde angenommen.

Ebenfalls angenommen wurde der Antrag der Vereinsleitung die Funktionärsperiode von 3 auf 5 Jahre zu verlängern.

Bericht des Obmannes:

 Parzelle 249 wurde vom ehemaligen Schutzhauspächter Jiri Simecek zurückgegeben und vom Verein um € 6776,- als Vereinsfläche angemietet um die Möglichkeit zuhaben ein Vereinshaus zu errichten. Dies ist wegen der Datenschutzbestimmungen und der Coronabestimmungen nötig geworden.

Auf Grund der immer häufiger werdenden Bautätigkeiten und der damit verbundenen Schwierigkeiten wurde die Bauverordnung adaptiert und eine Baukommission  ins Leben gerufen die vor Baubeginn mit den Bauwerbern und Baufirmen die Verordnung bespricht. Die Kommission besteht aus Kovarik Andi, Pfeiffer Rudi und Ing. Goll Robert.

Die Kassierin Monika Goll verlas ihren Bericht, worauf die Kontrolle berichtete, dass bei der Überprüfung alles für in Ordnung befunden wurde und den Antrag stellte, dass der Vorstand entlastet werden sollte. Der Antrag wurde angenommen.

Allfälliges:

Obmann Straka betont, dass er aller Voraussicht nach aus gesundheitlichen Gründen und Überlastung nicht für die gesamte Funktionärsperiode zur Verfügung stehen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Straka

Obmann

Bericht Oktober 2021

 

Bei der am Freitag 8. Okt. 2021 stattgefundenen Sprechstunde kam es zu einer Gartenübertragung bei gleichzeitig 7 neu eingetroffenen Gartenansuchen.

Auf Grund der unliebsamen Vorfälle im Zuge einer Baustelle, Klein LKW parkte über Gebühr am Hauptweg und wurde, vermutlich aus diesem Grund, Ziel einer mehrfachen Sachbeschädigung.

Um solche Vorfälle zu vermeiden hat sich die Vereinsleitung entschlossen eine strengere Baustellenverordnung zu erlassen dessen Einhaltung streng kontrolliert wird und bei nicht einhalten auch geahndet wird. Beim ersten mal erfolgt eine schriftliche Ermahnung und bei weiterem zuwiderhandeln eine Besitzstörungsklage. Die genauen Richtlinien werden im Zuge der Generalversammlung am Dienstag 8.11.2021 bekanntgegeben bzw. wird jeder zukünftige Bauwerber zu einem Gespräch mit den Baustellenkoordinatoren eingeladen und muss eine Erklärung unterfertigen in der die Richtlinien aufgeführt werden.

Es sollten alle Vereinsmitglieder bereits ihre Einladung zur Generalversammlung erhalten haben. Bitte beachten sie die 3 G Regel die von der Vereinsleitung beim Zutritt zum Schutzhaus kontrolliert wird.

Es finden Wahlen statt wobei sich fast die ganze Vereinsleitung der Wiederwahl stellen  wird. Wie ich heute erfahren habe hat unser lieber Freund und Mitarbeiter Franz Ketterle eine schwere Erkrankung erlitten und wird vermutlich nicht kandidieren können.

Die Vereinsleitung wünscht ihm und seiner Familie viel Kraft und hofft das er wieder vollständig genesen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Straka

Obmann

 

 

Wasserzählerablesung 2021


Saisonbeginn 2021

Zum heurigen Saisonbeginn gibt es nicht viel zu berichten.
Die monatliche Sprechstunde ist weiterhin nicht möglich, aber der Verein
in dringenden Fällen über Mobil: 0664/88610103 erreichbar.

Wie alljährlich sollte auch heuer beim Wasser aufdrehen auf Schäden geprüft
werden. Eine kleine Anpassung der Preise
musste vorgenommen werden.
€ 70.- kostet in Hinkunft der Sender für die Einfahrtsschranken und
€ 10.- ein Schlüssel für das Gittertor in der Johann-Staud-Strasse.   

Weiters wird ersucht Änderungen in den Daten (z.B. Adresse, Telefon, E-Mail)
so zeitnahe wie möglich bekannt zu geben. Eine einfache Möglichkeit ist das
Online-Formular:
Änderung meiner Daten

 

Parken in der Anlage

 

In der Zeit vom 15. April bis einschließlich 15. Oktober 2021 ist das Parken innerhalb der Zone bis zum
Halteverbot
nicht mehr gestattet.

 

                                                                               

 

Defibrillator

Wir alle wissen, dass bei Herzstillstand jede Minute zählt und daher helfen Defibrillatoren
bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand und Herzrhythmusstörungen bis zum Eintreffen der Rettung, die wichtige
Erstversorgung zu leisten.
Der Verein hat sich daher entschlossen mit finanzieller Unterstützung des Bezirksverband der Kleingärtner  Wiens
einen solchen anzuschaffen.

Es handelt sich dabei um den

Halbautomatischen Defibrillator ZOLL AED 3, inklusive GSM Kommunikationsmodul

und AED Schrank mit Heizung.

Eine Einführung zur Handhabung wurde für den 14.06.2019 18:00
Beginn der Jahreshauptversammlung festgelegt.

Somit ist gewährleistet, dass viele Interessierte daran teilnehmen können.

Weiters gibt es noch die Möglichkeit einer kostenlosen Einschulung.
Diese wird in Gruppen stattfinden.
Anmeldung bis 07.07.2019 unter
vereinsleitung@waidäcker.at
 

Standort:
(Schutzhaus; Hexenhaus; Pergola)

   

 

Es wird gebeten, sollten Sie über einen Parkplatz des Zentralverbandes verfügen, 
diesen auch zu benützen und so zusätzliche Parkmöglichkeiten 
für „Nichtparkplatzinhaber“ schaffen !!!!

 

Verwaltung  Sprechstunden & Termine Rundschreiben   Allfälliges

 

Rundschreiben September 2021

Da die Corona-Pandemie noch nicht ausgestanden ist hat die Vereinsleitung beschlossen die seit dem Jahr 2020 fällige Generalversammlung unter strenger Einhaltung der von der Regierung vorgegebenen 3 G Regel am 09.11.2021 durchzuführen.

Bis zum 31.12.2021 wurde von der Vereinspolizei die Funktionsperiode des Vorstandes verlängert. Bisher ist aber nicht abzusehen, wie es weitergeht mit den Bestimmungen der Regierung, bzw. ob die Vereinspolizei einer weiteren Verlängerung zustimmt.

Die genauen Regeln der Durchführung wird allen Vereinsmitgliedern fristgerecht per Post zugestellt und wir in etwa so aussehen.

Da der Dienstag 09.11.2021 ein „Ruhetag“ des Schutzhauses ist findet die Generalversammlung als geschlossene Veranstaltung statt.

Zutritt haben nur Vereinsmitglieder mit Einladung ab 17 Uhr, Beginn der Generalversammlung ist um 18 Uhr.

Am Eingang wird kontrolliert ob es sich um ein Vereinsmitglied handelt, Begleitpersonen erhalten nur Zutritt wenn es medizinisch notwendig ist.

Alle Teilnehmer müssen wie in der 3G Regel vorgesehen GEIMPFT, GETESTET ODER GENESEN sein und einen entsprechenden Nachweis vorweisen. Bitte auch einen Personalausweis und die Einladung bereithalten.

Ansonsten gelten die sonstigen Bestimmungen für eine Hauptversammlung die u.a. besagen, dass Anträge eines Vereinsmitgliedes spätestens 14 Tage vor der Generalversammlung bei der Vereinsleitung eintreffen müssen um behandelt werden zu können.  Anonyme Anträge gelangen nicht zur Abstimmung.
 

Mit freundlichen Grüßen eure Vereinsleitung!

 

Rundschreiben Juli 2021

Nach dem Coronavirus, das leider auch einige Waidäcker erkranken lies und unser aller Leben beeinträchtigte wurden durch den Starkregen der letzten Tage etliche Keller und Häuser von den Wassermaßen überschwemmt.  Im Fall eines Wasserschadens beachten sie bitte die richtige Dokumentation und holen sie sich Rat bei  z.B.: Verein für Konsumenteninformation.

 

Die Vereinsleitung dankt allen die ihre Hilfe angeboten haben und so ein funktionierendes Vereinsleben unter Beweis stellten.

In diesen schwierigen Zeiten ist noch immer in Schwebe in welcher Form, wie gewohnt mit einer Sitzung im Schutzhaus oder aber durch eine Briefwahl, die Generalversammlung stattfinden wird. Sobald wir Klarheit haben gegen keine Covidverordnung zu verstoßen werden wir den Termin bekanntgeben.

Zum Schluss eine positive Nachricht die das am 14. August ab 16:00 Uhr stattfindende Sommerfest betrifft. Unsere Sponsoren haben sich wieder bereiterklärt uns 2 Fässer Bier zur Verfügung zu stellen. Daher können wir jedem Waidäcker einen Gutschein für ein Krügerl zukommen lassen den ihr hier am Ende der Seite findet!

Auch heute wieder der Hinweis, bitte die Gänge vom Überhang befreien. Schaut nicht gepflegt aus und ist lästig bei Regenwetter.

Die Vereinsleitung wünscht euch allen gut durch die Krise zu kommen und einen schönen Sommer in euren Gärten.

Mit freundlichen Grüßen eure Vereinsleitung!

 

Rundschreiben April 2021

Aus gegebenem Anlass muss die Vereinsleitung darauf hinweisen, dass alle Bautätigkeiten bei der Vereinsleitung zu melden sind damit vor allem die Zu- oder Durchfahrt am Hauptweg gegeben bleibt.

Es wurde von der Lieferfirma das Schloss beim oberen Schranken gewaltsam entfernt und nachdem der Beton den Umkehrplatz, den
Zugangsweg und auch die Regenrinne verunreinigt hat (es blieben „Betonpatzen“ zurück), wurden vom Vereinsmitglied diese
„Überbleibsel“ nicht entfernt. Dies führte zu weiteren Beschwerden anderer Mitglieder bei der Vereinsleitung.

Da sich die geschilderten Vorfälle in letzter Zeit häufen behält sich die Vereinsleitung in Zukunft rechtliche Schritte gegen solch
rücksichtslose „Bauherrn“ vor.

Leider scheint uns das unsägliche Virus im heurigen Sommer das Sommerfest und auch geplante Flohmärkte zu vermiesen.
Die Gesundheit hat absoluten Vorrang.

Sobald es möglich ist, werden wir die seit vorigem Jahr verschobene Generalversammlung nachholen.

Sobald der monatliche Sprechtag wieder möglich ist, wird auch dies bekannt gegeben.

Alle Mitarbeiter der Vereinsleitung sind trotz all der Widrigkeiten stets bemüht den Mitgliedern bei den div. Problemen helfend zur Seite zu stehen.

Auch wir sind nur Menschen mit eigenen Problemen, die sich ehrenamtlich für den Verein einsetzen, daher ersuche ich alle
Waidäcker sich an die Regeln zu halten und damit das ihre zu einem friedlichen Zusammenleben beizutragen.

Wir wünschen allen ein schönes Gartenjahr und hoffen das es bald wieder möglich sein wird ohne Angst vor dem Virus ein fröhliches
Beisammensein zu genießen!

Mit freundlichen Grüßen eure Vereinsleitung!

 

 

Rundschreiben Februar 2021

 

WICHTIGE INFORMATIONEN DES ZENTRALVERBANDES DER KLEINGÄRTNER

 

1: Wie Sie den Medien sicher bereits entnommen haben, stoppt die Stadt Wien den Verkauf von Kleingärten an die Unterpächter.

Ein entsprechender Antrag wird am Montag in den Wohnbau-Ausschuss eingebracht.

Da die Stadt Wien die Grundkäufe eingestellt hat, kann eine Auskunft, ob ein Ankauf aufgrund nachstehender Übergangsregelung überhaupt noch möglich ist, auch nur von der Fachabteilung MA 69 erteilt werden.

Die Übergangsregelung lautet: 

Wenn im Vertrauen auf die bisherige Regelung bis zum 31. Jänner 2021 Ausgaben im Zusammenhang mit einem Kleingartenankauf angefallen sind bzw. anfallen (belegt beispielsweise durch Rechnungen für die dortige Vermessung), kann man noch bis Jahresende 2021 einen Antrag auf Ankauf seines Kleingartens stellen.

Eine Ausnahmeregelung gibt es aber für jene, die ihren Kleingarten noch gern schnell kaufen möchten: Wenn innerhalb derselben Kleingartenanlage mehr als 80% der Kleingärten verkauft wurden (bemessen an der Anzahl der Kleingärten), wird den verbleibenden Pächtern noch bis Jahresende 2021 eine Kaufoption gewährt.

Weitere Informationen finden sich auch unter:

https://www.wien.gv.at/amtshelfer/bauen-wohnen/grund/kleingarten/kauf.html#regeln

 

 

2: Sehr geehrte Damen und Herren der Vereinsleitungen,

wir dürfen Sie darüber informieren, dass mit Streichung der „sozialen Begründung“ für Gärten unter € 18.200,00 aus den Vergaberichtlinien (gemäß Beschluss der JHV ZV 2020) hinkünftig nachstehend beschriebene Regelung gilt.

 

Bei Gebäuden mit einem Schätzwert bis € 18.200,00 behält sich der Zentralverband als Generalpächter das Recht vor, eine Bausperre – abhängig vom Zustand des Gebäudes – zu verhängen. Diese Maßnahme wird bei Gebäuden gesetzt, die gut noch ein paar Jahre nutzbar sind. So soll verhindert werden, dass Gebäude, über deren Nutzung sich ein Unterpachtwerber mit weniger finanziellem Spielraum freuen würde von finanzkräftigeren Unterpachtwerbern einfach weggerissen werden und ein Neubau errichtet wird.

 

Vorgehensweise:

Wenn Sie ein Schätzgutachten erhalten, in welchem ein Gebäude mit einem Schätzwert von unter € 18.200,00 aufscheint, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Zentralverband auf, um die weitere Vorgehensweise hinsichtlich einer etwaigen Bausperre zu besprechen. Ziel ist es, dass der Unterpachtwerber so früh als möglich von einer etwaigen Bausperre unterrichtet wird und nicht erst bei Unterzeichnung des Pachtvertrages im Verbandsbüro.

Diese verhängte Bausperre wird als weiterer Kündigungsgrund in einer Zusatzvereinbarung festgehalten. Sollte also ein Unterpächter mit einer Bausperre vor Ende derselbigen das Haus abreißen und für einen Neubau einreichen, wird der Pachtvertrag gekündigt.

Mit freundlichen Grüßen
Ernst Straka, Obmann

 

 

 

Verwaltung  Sprechstunden & Termine Rundschreiben   Allfälliges

 

 

 

SPRECHSTUNDEN VON 17 - 19 UHR FINDEN IN DER VEREINSKANZLEI

ZU FOLGENDEN TERMINEN STATT:

                                   
  Aufgrund des Lockdown  entfällt die Sprechstunde. In dringenden
    Angelegenheiten ist das Vereinsbüro unter  Mobil: 066488610103 oder Mail: vereinsleitung@waidäcker.at erreichbar.

Ab Juni 2021 sind Sprechstunden wieder möglich und finden jeweils am

11. 06. 2021

09.07.2021

13.08.02021

10.09.2021

08.10.2021

12.11.2021

19.11.2021

von 17:00 bis 18:45 statt.

 


 

 

  Verwaltung  Sprechstunden & Termine  Rundschreiben  Allfälliges  

Mitteilungen-Archiv

Wildes Wien


 

 

 

 

Eine neue Saison bringt neue Bauvorhaben mit sich!

Erde im Verein ordern

Liebe Vereinsmitglieder

Wir haben heuer erstmalig am Umkehrplatz hervorragende Gartenerde in
60 l Säcken für unsere Vereinsmitglieder angekauft.
Damit entfällt endlich das lästige Baumarkt fahren .

Die Erde kostet 8 Euro pro Sack .
Ausgegeben wird die Erde von Kovarik Andreas ( gleich neben Umkehrplatz)
Klon Peter und
Pfeifer Rudi.
Die Erde ist in einem versperrten Behältnis.
Die Erde ist bei Abholung sofort zu bezahlen.
Wir werden auch in Kürze wieder Schotter am Umkehrplatz haben .
Da gilt natürlich das gleiche Prozedere..
Freuen uns auf einen wunderbaren Frühling und auf eine gute Pflanzzeit...
Die Vereinsleitung

 

Dach-Mafia

Vorsicht die Dach-Mafia ist wieder im Bezirk unterwegs! Es werden Reparaturen
zu billigsten Preisen angeboten, und dann ein Vielfaches, unter Gewalt-Androhung verlangt.
Bitte vor allem ältere Menschen vor dieser Masche warnen!

Schneeräumung

Winter Dienst:

Crncan Facility Services e.U.

Rokitanskygasse 39, 1170 Wien

tel:   +43 1 923 03 63 fax:   +43 1 923 03 63

e-mail:  office@c-facility.at      Web: http://www.c-facility.at

Bei eventuellen Missständen ersuche ich Sie sich direkt an den Winterdienst zu wenden.
Ich wende mich auch direkt an die Firma falls ich bei meinen Kontrollgängen Missstände
feststellen muss. Wenn mehr Personen die Fa. verständigen nehme ich an dass die Beschwerden
eher wahrgenommen werden.

Ernst Straka

Obmann

 

Schätzmeister

Prinzipiell können Sie jeden der hier angeführten SchätzmeisterInnen für Wien beauftragen.
Wir ersuchen aber, sich nach Möglichkeit an den angegebenen Wohnbezirken unserer SchätzmeisterInnen zu orientieren.

Karl WITTMANN (Wohnbezirk: 1210 Wien)
gerichtlich beeideter Schätzmeister
Telefon: +43 699 1922 92 92
E-Mail: 
kfw@chello.at
Maria DAMISCH (Wohnbezirk: 1210 Wien)

Telefon: +43 676 411 21 48

oder +43 676 490 68 77

E-Mail: 
maria.damisch21@gmail.com
 

DI Herbert BARKOW (Wohnbezirk: 1130 Wien)
Telefon: +43 664 503 20 26
E-Mail: barkow@gmx.at